Elektronik

Auch wenn wir minimalistisch unterwegs sein wollen, so können jedoch nicht völlig auf Technik verzichten. Fotos sollen gemacht und Videos gedreht werden. Allein dafür sind schon reichlich Speicherkarten und Festplatten notwendig. Als Blogger sind wir selbstverständlich auch auf einen Laptop angewiesen und ein GPS, neben Papierkarten als Navigation. Damit wir nicht ausschließlich von Steckdosen in Unterkünften und Cafés angewiesen sind, haben wir uns für den USB-Lader von Supernova - The Plug III entschieden. So können wir direkt vom Nabendynamo das GPS betreiben oder anderer, kleinere Applikationen. Die notwendige Spannung wird bereits bei 10km/h erreicht, so dass wir selbst in kleineren Anstiegen nicht auf den Batterie-Modus angewiesen sind und Batterien sparen. Darüber hinaus nehmen wir zusätzlich zwei falstbare Solarmodule mit. Die Entscheidgung fiel hier auf den Solarcharger VOFAGER XL-48. Unter optimalen bedingungen produziert das Modul 20W, ist Wasserdicht und bringt jede Menge Anschlüsse mit sich (iPhone/iPod/USBmicro/USBmini).
In Sachen Action-Cam fiel die Entscheidung auf die GoPro Hero 4 Black, auch wenn der Akku eine recht kurze Laufzei hat. Das ist uns die bessere Bildqulität, im Vergleich zu Konkurrenzprodukten wert.

 

Technik

  • 1 Netbook: ASUS EEE PC1005PE
  • 1 GPS: Garmin GPSmap 62s
  • 2 USB-Ladegräte: The Plug III von Supernova (Anschluss am Nabendynamo)
  • 1 Solarmdule: SwissSolarcharger VOYAGER XL-48
  • 2 ActionCams: GoPro Hero 4 Black
  • 1 Fahrradcomputer: Sigma Sport BC 16.12

Diverses

  • 4 AA Batterien
  • 6 Ersatzakkus für GoPro: Weiss
  • 10 Micro SDXC-Karten 64GB