Angestrebte Route

Das ist natürlich das Thema, über das wir uns auch schon so einige Gedanken gemacht haben. Im Großen und Ganzen steht die Route für uns bereits fest, dennoch gibt es hier und da kleine Ungewissheiten. Nach ersten Schätzungen könnte sich der Zeitraum über 10 Monate erstrecken, für eine Strecke von ca. 18.000 km. Dieser kann sich jedoch etwas verlängern, da die Visumsbeschaffung unterwegs gewiss einige Wochen kosten wird. Aber vielleicht sind wir auch so flink das wir diese Zeit unterwegs herausholen.

Unsere kleine Reise wird uns derzeit durch folgende Länder führen:

{modal images/140803_vf_route.png|Title=Reiseroute}{/modal}

  • Deutschland
  • Tschechien
  • Östereich
  • Ungarn
  • Serbien
  • Bulgarien
  • Türkei
  • Georgien
  • Azerbaijan
  • Kazachstan
  • Uzbekistan
  • Tajikistan
  • Pakistan
  • Indien
  • Nepal
  • China

Die Tour wird von Berlin aus beginnen und wird sicher eine große Herausforderung. Besonders die Tage und Wochen bis in die Türkei können angesichts der Jahreszeit zu einer echten Qual werden. Für den Fall, dass es einen strengen Winter geben sollte, würden wir uns nach Kroatien, an die Adria flüchten und weiter über Griechenland in die Türkei radeln. Ab Georgien/Azerbaijan wird dann, wie für viel anderen bereits zuvor, das Leid der Visumsbeschaffung beginnen. Zentralasien bedeutet viel Bürokratie und ein tiefer Griff ins Portemonnaie. Wir können uns dann schon mal in Geduld üben, da aus unserer bisherigen Recherche bereits hervorgegangen ist, das auch die Fährfahrt von Baku nach Aktau (Kazachstan) zu einem Geduldsspiel werden kann. Gespannt werden wir auch auf den Pamir, den Karakorum und die vielen Pässe sein, die zwischen uns und Peking liegen. Nach dem kurzen Frühling im Himalaya können wir uns dann auch gleich auf den indischen Monsun freuen. Mit das größte Fragezeichen stellt sich jedoch bei der Weiterreise von Indien nach China. Aufgrund nicht vorhandener oder nur unzuverlässiger Informationen zu Grenzübergängen zwischen Sikkim-Tibet und Indien-Myanmar, wissen wir noch nicht wo und wie wir nach China kommen – Fliegen steht außer Frage. Dieses Rätsel wird sich daher erst vor Ort klären lassen, spätestens an der Grenze - ganz frei nach dem Motto: "Versuch macht klug."